Oh du Ledereinband

  /  do it yourself (DIY)   /  Oh du Ledereinband

Oh du Ledereinband


Das richtige Geschenk finden ist nicht immer einfach. Ich schenke gerne selbstgemachte Dinge, welche die beschenkte Person dann auch brauchen kann. Bei den Frauen in meinem Umfeld fällt mir das meistens auch nicht so schwer. Bei den Männern aber sieht dies oft etwas anders aus… Meistens endet die Inspirationsphase dann abrupt einen Tag vor Weihnachten… erfolglos. Und dann kauf ich in meiner Verzweiflung dann doch irgendein Dusch, Deo oder Socken und Unterwäsche 🙈

Dieses Jahr bin ich aber meinem normalen Männer-Geschenk-Finder-Prozess um einiges voraus! Ich habe das perfekte Geschenk für meinen Partner gefunden! Mein Partner spielt leidenschaftlich gerne Schach und er liest auch leidenschaftlich gerne Bücher darüber und macht sich dabei Notizen. Auf Pinterest bin ich dann auch wunderschöne Notizbücher mit Ledereinfassung!

Leder ist bei mir im Moment ein sehr beliebtes Thema. Ich habe noch ein anderes Projekt in petto, bei welchem ich auch Leder verarbeiten werde. Da ich aber bis jetzt noch nie wirklich mit Leder oder ähnlichen Materialien genäht habe, wälze ich aktuell einiges an Fachliteratur und Youtube-Videos.

So ein Ledernotizbuch war also perfekt, um den Einstieg in die Lederverarbeitung anzugehen und eine tolle Idee, um mein nützliches Geschenk zu kreieren.

Eigentlich wollte ich ja den Schriftzug eingravieren mit einem Lötkolben. Das hat aber irgendwie nicht funktioniert. Also habe ich mich kurzerhand umentschieden und die Stickfunktion meiner Nähmaschine verwendet. Der Schriftzug verleiht dem Geschenk den persönlichen Touch.

Die Verarbeitung und das Schnittmuster sind relativ simpel. Ich habe zuerst ein passendes Notizbuch gekauft. Dieses hab ich dann vermessen. Oben und unten je 1cm Nahtzugabe geben und auf den Seiten jeweils 8cm mehr für den Umschlag. Jetzt zuerst den Schriftzug am gewünschten Ort aufsticken. Ich habe den Schriftzug auf einem Reststück ein paar Mal geübt, damit ich wusste wie lang und breit der fertige Schriftzug wird.

Zudem wollte ich noch eine Schlaufe als Stifthalter anbringen, damit Mann auch immer gleich einen Kugelschreiber dabeihat. Dafür habe ich einen 2cm breiten Streifen zugeschnitten. Die Länge entspricht dem Umschlag (8cm) + Umfang eines Stifts +2cm um das Schlaufenende unter dem Streifen feststeppen zu können. Den Streifen habe ich dann mittig auf dem rechten Umschlag festgesteppt so wie unten mit den blauen Punkt-Linien markiert.

Da Leder nicht versäubert werden muss, habe ich den Umschlag rechts und links nach innen geklappt und mit Klebeband fixiert. Stecknadeln sind bei Leder ein No-Go weil man die Einstichstellen auch nach dem Entfernen der Nadeln noch sehen würde.

Jetzt musste ich nur noch oben und unten auf der Vorderseite knappkantig absteppen (siehe blaue Punkt-Linien im Bild unten) und schon war das Lederetui fertig.

Alles in Allem hatte ich das Projekt in einem halben Tag abgeschlossen. Und das Ergebnis sieht toll aus! Falls also Männer in eurem Leben auch gerne Notizen machen, kann ich dieses Geschenk nur empfehlen. Es muss ja auch kein Notizbuch sein. Eine Agenda lässt sich auch so einfassen.

Ich hoffe ihr findet alle die richtigen Geschenke für die Männer in eurem Leben und müsst nicht auf die Unterhosen-Socken-Variante zurückgreifen. 😛

Herzlichst,

Chibi

PS. Das Geschenk erhielt sogar Katzenunterstützung 😻


Ein Kommentar schreiben

You don't have permission to register
X