Tea Time Spitzenkleid

  /  do it yourself (DIY)   /  Tea Time Spitzenkleid

Tea Time Spitzenkleid


Wenn ich an Tea Time denke, schwimmt mir sofort ein Bild von Spitzenstoffen vor. Und als Karin und Chibi die Challenge Tea Time vorgeschlagen haben, war für mich sofort klar, welches Kleid ich nähen werde.

Dieses Spitzenkleid (Bild unten links) in elegantem Schwarz liegt schon lange auf einer meiner 100 Pinterestwänden. Und immer mal wieder, wenn ich meine Pins durchgehe, möchte ich am liebsten alles fallen lassen und mich an dieses Kleid wagen.

Die Tea Time Challenge kommt also wie gewünscht und endlich gibt es keine Ausrede mehr, mich um die Nachahmung dieses Kleides zu wagen.

Als Grundschnittmuster habe ich das Boatneck-Kleid von Gerties neuem Buch Gertie Sews Jiffy Dresses ausgesucht. Lustigerweise habe ich für die Sommerkleid Challenge bereits ein Kleid aus Gerties Buch genäht. Für mein tea time Kleid habe ich das Schnittmuster aber nur als Grundmuster genutzt.

Bevor ich überhaupt and die Konstruktionsweise denken kann, muss ich das Grundmuster ziemlich stark abändern. Folgendes steht auf dem Programm:

  1. ein Full Bust Adjustment
  2. ein Narrow Shoulder Adjustment
  3. die Länge des Oberteils kürzen
  4. den Ausschnitt tiefer legen

Nach 3 (!) Probestücken aus weisser Baumwolle, folgt ein Boatneck Obterteil aus einem farbigen Baumwollstoff, den ich in meinen letzten Ferien in den USA gekauft habe. Ich bin ziemlich zufrieden mit der Passform und kann mich jetzt endlich an den richtigen Stoff wagen.

Der Spitzenstoff habe ich von meinen Eltern als Geschenk erhalten. Sie waren vor etwa 2 Jahren in Paris unterwegs und haben mir 1.5m von diesem wundervollen Spitzenstoff mitgebracht. Ich liebe es, wenn Freunde und Verwandte mir Stoffe aus aller Welt mitbringen.

Für die Konstruktion des Oberteils schneide ich einmal das Vorder- und Rückteil aus dem Spitzenstoff aus. Danach schneide ich das Vorder- und Rückteil mit tieferem, Herzausschnitt aus. Dafür habe ich schwarzen Baumwollstoff und ein leichtes Viskosefutter genommen.

Um den Arm- und Halsausschnitt sauber zu vernähen, nähe ich ein Schrägband auf die Stoffkanten, verstürze sie und nähe sie innen vorsichtig ab:

Für den Rock reihe ich ein rechteckiges Stück Stoff ein und nähe es an das Oberteil. Ein verdeckter Reissverschluss am Rücken gibt dem Kleid noch mehr Eleganz.

Mein Tea Time Ensemble ist natürlich nicht komplett ohne die passenden Ohrringe. Beim Online-Shopping bin ich auf ein süsses DIY-Set für Teekrug-Ohrringe gestossen.

Teekrug-Ohrringe selber machen!

In diesem Tutorial zeige ich euch, wie ihr euch selber Teekrug-Ohrringe basteln könnt.

Als ich mit dem Kleid angefangen habe, war ich ein wenig ängstlich, ob das Kleid evtl. nicht bequem zum tragen ist. Ich bin mega überrascht, dass ich mich im Boatneck-Kleid genauso wohl fühle, wie in einem Jersey-Kleid! Wenn die Passform sitzt, spielt es offensichtlich keine Rolle, wie dehnbar der Stoff ist.

Ein kleiner Steckbrief zu diesem Kleid

Schnittmuster: Gertie Sews Jiffy Dresses: Boatneck dress (als Grundmuster)

Stoff: Nicht-dehnbarer Spitzenstoff; Baumwolle

Grösse: 10 mit full bust adjustment, narrow shoulder adjustment, gekürztem Oberteil

Dauer: 20h+ (vom Schnittmuster abzeichnen, über Passform anpassen bis zum vollendeten Kleid)

Schwierigkeiten: Spitzenstoff versäubern, Schnittanpassung, Nahtverdeckter Reissverschluss, Futter

Ich bin überglücklich, dass ich mich endlich an die Nachahmung dieses Spitzenkleides gemacht habe! Und für die Hochzeit meines Bruders nächsten Sommer, werde ich mir noch ein zweites solches Kleid nähen aus einem farbigen Spitzenstoff!

Wie geht es euch so mit Spitze zu nähen? Habt ihr da auch Respekt davor? Ich freue mich über eure Kommentare,

Happy tea time!
Lenzi


Ein Kommentar schreiben

You don't have permission to register
X